Die Altstadt

Wroclaws Altstadt ist nicht nur das historische, sondern auch das soziale und kulturelle Zentrum der Stadt. Hier gibt es die bezauberndste Architektur zu bewundern, aber auch eine Vielzahl kleiner Geschaefte, Restaurants, Bars, Galerien und Museen.

Dreh- und Angelpunkt des Wroclawer Lebens ist natuerlich der Marktplatz, in polnisch "Rynek". Nach dem 2. Weltkrieg wurde die barocke Pracht dieses Platzes aus der Bluetezeit Wroclaws akribisch wiederhergestellt. Die Einwohner der Stadt treffen sich hier zum Essen, Trinken, Einkaufen, Tanzen oder auch nur zum Flanieren und Geniessen. Schon mancher Tourist ist auf seiner Besichtigungstour nicht ueber diesen Platz hinausgekommen, sondern wurde in dessen magischen Bann gezogen.

Direkt im Anschluss an den "Rynek" befindet sich der kleinere, aber ebenso bezaubernde Salzmarkt, in polnisch "Plac Solny". Viele der Adligen bauten hier ihre Stadtvillen, so dass du heute die huebschen, bunten Fassaden bewundern kannst. Auf dem Markt selbst ist in Blumenmarkt, auf dem es die schoensten Blumen in grosser Auswahl gibt.

Eine andere Sehenswuerdigkeit befindet sich ebenfalls direkt am "Rynek", die Heilige-Elisabeth-Kirche. Diese gotische Kirche aus dem 14. Jahrhundert ist eines der Wahrzeichen Wroclaws. Ausserdem geniesst man einen wunderbaren Blick vom Kirchturm ueber die Stadt Wroclaw.

Ein bisschen weiter westlich des "Ryneks" findest du das ehemalige juedische Viertel. Leider ist das einzige Ueberbleibsel die Weisse-Storch-Synagoge. Diese Synagoge ist trotz der broeckeligen Fassade einen Besuch wert, da eine Besichtigung unheimlich starke Emotionen hervorruft.

Im Norden der Altstadt befindet sich das Universitaetsviertel, zwischen Oder und Marktplatz. Ein kleines, aber lebhaftes Viertel, das von den Gebaeuden der Universitaet Wroclaw beherrscht wird. Fuer die richtige Studentenatmosphaere musst in die Kuznica Strasse gehen, wo du viele billige Restaurants und lebhafte Bars, voller "Akademikern", findest. Das Universitaetsviertel ist ausserdem das Tor zu Wroclaws vielen kleinen Inseln.

Wenn du die unmittelbare Nachbarschaft des "Ryneks" erkundet hast, mach dich auf zu einem Spaziergang Richtung Osten. Hier findest du einerseits den schoenen Park Slowackiego, andererseits aber auch zwei von Wroclaws groessten Attraktionen. Das Nationalmuseum und das Panorama Raclawica, fuer die es eine Kombieintrittskarte gibt. Ganz in der Naehe sind die Akademie der Schoenen Kuenste und das Architekturmuseum. Wenn du noch weiter oestlich gehst, verlaesst du die Altstadt ueber die beruehmte Bruecke ("most") Grundwaldzki und befindest dich auf dem plac Grunwaldzki.

Bevor du dich aber aufmachst in Richtung Platz Grunwaldzki, schau dir die restlichen Sehenswuerdigkeiten der Altstadt an. Die Jatkiarkaden sind das Heim vieler kleiner Galerien fuer Kunst und Handwerk, waehrend die Hala Targowa eine unglaublich grosse, lebhafte und tradtionelle Markthalle fuer Einkaeufe jeglicher Art ist. Das Zeughaus der Stadt beherbergt zwei Museen und verschiedene kurzzeitige Veranstaltungen. Die beiden gotischen Kirchen Heilige-Maria-Magdalena und Heiliger-Adalbert sind auch einen Besuch wert. Und schliesslich gibt es da noch Wroclaws Oper. Wenn du aber wirklich eine vollstaendige Uebersicht willst, was Wroclaws Altstadt alles zu bieten hat, dann schau in unseren Kulturfuehrer. Ansonsten kannst du natuerlich auch einfach nur die Atmosphaere der Stadt geniessen und bei einem Spaziergang entlang von Wroclaws Kanaelen aufsaugen.

Comments

Add review

arturo from Spain Reply Mar 27th, 2009

breslau isr eine deutsche stadt

Other places on map
Search by name
Search by address