Die Danziger S-Bahn

Um das Beste aus deiner Zeit in Danzig zu machen, ist eine Fahrt in den Zuegen der SKM Pflicht. Im Grunde ein Pendelzug, verkehren die SKM-Zuege zwischen Danzig Glowny und Wejherowo im Norden. Die Zuege halten in Sopot und Gdynia, und natuerlich auch in einer Reihe kleinerer Orte. Allerdings kann es etwas schwierig sein sich am Anfang zurechtzufinden. Lass dir also von uns alles erklaeren und spar Zeit und Muehe!

Am Anfang eine grundlegende Richtigstellung, in Danzig Glowny gibt es eigentlich zwei Bahnhoefe. Wenn du mit dem Zug nach Danzig gekommen bist, dann hast du wahrscheinlich die PKP-Zuege benutzt. Das sind die Zuege, mit denen du in Polen zwischen all den wunderbaren Staedten und anderen Reisezielen hin- und herfaehrst. Wenn du aber innerhalb der Dreistadt unterwegs bist, dann benutzt du die Zuege der SKM. Ihre Bahnsteige befinden sich noerdlich der PKP-Bahnsteige. Aber keine Angst, du brauchst nicht extra irgendwohin laufen. Dreh dich einfach nur um, und schon siehst du die blaugelben Zuege der SKM.

Aprospos Fahrkarten, in anderen Steadten kann man vieleicht schwarzfahren und nicht erwischt werden... Versuch das aber nicht in Danzig! Es gibt fast genauso viele Kontrolleure wie Reisende und auch mitten in der Nacht kannst du ploetzlich in eine Kontrolle geraten. Das Ticket muss noch entwertet werden, bevor du in die Bahn einsteigst. Ueberall auf den Bahnsteigen findest du die grossen gelben Kaesten mit den drei kleinen Schlitzen.

Kaufen kannst du die Tickets an einem der kleinen Kioske oder an den offizillen Fahrkartenschaltern. An den Schaltern sind normalerweise lange Schlangen, so dass es meistens besser ist am Kiosk dein Ticket zu kaufen. Da es keinerlei Preisunterschiede gibt, ist es allein deine Entscheidung, ob du warten willst oder nicht. Aber Vorsicht nicht jeder Kiosk verkauft Tickets, also plane genug Zeit ein um zu einem zweiten gehen zu koennen. Falls nichts davon gelingt, kannst du immer noch beim Fahrer ein Ticket gegen einen kleinen Aufpreis kaufen. Die Fahrer sprechen aber meistens nur polnisch, es ist also nicht wirklich geeignet fuer Touristen. Um von Danzig und nach Gdynia zu kommen, musst du 3,50 zloty bezahlen. Die Fahrt dauert etwa 40 Minuten. Von Danzig nach Sopot kostet es nur 2,80 zloty und die Fahrt dauert nicht einmal eine halbe Stunde.

Wenn du auch sonst keine grossen Ambitionen hast bezueglich polnisch, wie du ein Ticket kaufst, solltest du jedenfalls lernen. Es klingt ungefaehr folgendermassen fuer Deutsche:

Pohprrrosche Bielett norrrmallne doh (und dann kommt der Stadtname ... z.B. Sopot)

SKM bietet die beste und einzig effiziente Moeglichkeit um nach Gdynia oder Sopot zu kommen. Ausserdem haelt der Zug in allen kleinen Orten zwischendurch. Zum Beispiel die perfekte Gelegenheit um einfach in Danzig Oliwa oder Gdynia Orlowo auszusteigen. Beides sind fantastische Ausflugsziele, werden aber oft von Besuchern uebersehen. Tagsueber fahren die Zuege alle 15 Minuten an allen Haltestellen. Wenn du einmal im Zug bist, hast einen Fahrplan direkt ueber der Tuer.

Falls du Hilfe brauchst, frag einfach einen der betrunkenen alten Kaeuze im Zug, sie sind eigentlich sogar recht unterhaltsam. Besonders moegen sie Polizisten zu aergern und laut Lieder zu singen. Aber trotzdem ist Vorsicht geboten, die Bahnhoefe sind nicht die sichersten Orte und pass auf beim Ein- und Aussteigen, besonders nachts. Am besten zeig dein Mobiltelefon nicht und halt den Mund, wenn du kein polnisch sprichst. Natuerlich sind die Zuege nicht so geaehrlich, wie sie gern gemacht werden, aber lieber ein bisschen vorsichtiger sein, wenn es um die eigene Sicherheit geht.

Comments

Add review

Claudia und Torsten from Germany Reply Nov 28th, 2016

Uns hat das auch sehr geholfen und wir haben uns amüsiert ....fleissig weiter reise_bloggen! Lieben Gruß

Doreen from Germany Reply Jul 14th, 2016

Vielen Dank für diese schöne Information. Hat uns hier sehr weiter geholfen. Vor allem der polnische Satz wie man eine Fahrkarte kauft.

Hans Peter Wieck from Germany Reply Jul 18th, 2012

Selten habe ich eine so launige, unterhaltsame, zielführende und positiv selbstironische "Bedienungsanleitung"/Benutzerinfo gelesen wie diese. Danke für sehr, sehr unterhaltsame Minuten! Wir freuen uns auf den September in u. a. Sopot!

danny from Germany Reply Aug 28th, 2010

super... hat mir sehr weitergeholfen

Anonymus from Luxembourg Reply Jan 10th, 2010

Also, ich kam mir eigentlich ganz blöd vor! War ich ja der Einzige der ein Ticket hatte :o(